Was kommt nach der Liebe? „Die Suche“ sagen Susanne und Klaus. „Eine neue Liebe“, sagen Hanne und Peter. Vier Menschen, die auch im vorgerückten Alter nicht allein bleiben und das Leben mit einem neuen Partner teilen wollen. „Liebe für Fortgeschrittene“ – zwei Filme mit Geschichten vom Suchen und Finden.

Susanne ist 71 Jahre alt und hat noch so einiges vor. Wandern, Radfahren, Tanzen gehen – sie ist aktiv, hat viele Freundinnen; und es sich behaglich eingerichtet in ihrem Leben allein. Doch immer, wenn sie etwas Schönes erlebt, dann hätte sie doch gerne jemanden an ihrer Seite, der das genauso empfindet.  Ein Mann, eine neue Beziehung: das wäre das „i-Tüpfelchen“, das „Sahnehäubchen“ in ihrem Leben, sagt Susanne. Und macht sich auf die Suche. Doch wie vorgehen? Klassisch – mit einer Zeitungsannonce? Oder über das Internet? Oder bei einem Single-Treff?

Klaus ist 75 Jahre alt und steht vor dem gleichen Problem. Seit fünf Jahren lebt er allein und will es nicht bleiben. Auch Klaus ist ein fröhlicher aktiver Typ: regelmäßig geht er singen, macht Sport und hält sich in Form. Doch auch er spürt immer stärker, dass das Leben endlich ist und die Zeit langsam knapp wird für ein spätes neues Glück. „Irgendwo da draußen läuft die Frau für mich rum“, sagt Klaus. „Und wenn ich die finde, dann wird’s richtig gut“.

Für beide wird es keine leichte Suche. Denn Susanne ist anspruchsvoll – und Klaus geht das Ganze mit so viel Engagement an, dass manche Dame etwas verschreckt das Weite sucht.

Die Dokumentarfilmerin Marisa Middleton hat beide Senioren auf der Suche nach der letzten großen Liebe begleitet. Ein ebenso amüsanter wie anrührender Film über spätes Glück und die Liebe für Fortgeschrittene.

Geschichte vom Suchen in der SWR Mediathek

LIEBE FÜR FORTGESCHRITTENE
Zweiteiler von Marisa Middleton
Deutschland 2018, 45 min, HD

PRODUKTION
Eine Produktion von INDI FILM im Auftrag des SWR

Leave a Reply