• Nelly-cropped copy
  • marineci-Nelly's_Adventures-day09-stills-078
  • marineci-Nelly's_Adventures-day13-stills-044

Die 13jährige Nelly verbringt die Ferien mit ihren Eltern in Rumänien. Als sie erfährt, dass der Vater hier einen neuen Job bekommt und die Familie nach Siebenbürgen umziehen soll, wird die sauer und haut ab. Sie gerät in die Fänge von Kriminellen. Die Freundschaft mit zwei Romakindern hilft ihr zu überleben und die Eltern wieder zu finden.

Die 13jährige Nelly soll den Sommerurlaub mit ihren Eltern Anne und Robert im rumänischen Siebenbürgen verbringen. Das Flugzeug landet mysteriöser Weise nicht auf dem Flughafen Sibiu, sondern abseits auf einen kleinen Acker. Niemand holt sie ab. Doch Nellys Vater Robert glaubt, die Lage voll im Griff zu haben. Sie fahren per Anhalter mit Hokus und Iancu, zwei fragwürdigen Gestalten, in einem museumsreifen Auto. Nelly gefällt es hier ganz und gar nicht, sie wäre lieber nach Italien gefahren. Aber die Eltern versuchen, alles schönzureden. Dabei sind Kinder doch nicht blöd, schon gar nicht, wenn sie schon dreizehn sind. Schließlich taucht auch noch Herr Holzinger auf, ein merkwürdige Reiseführer. Er spricht ein altertümliches Deutsch und verrät Nelly aus Versehen ein Geheimnis: Die Familie wird im Herbst nach Siebenbürgen ziehen, denn Vaters Firma will es so. Robert ist nämlich Ingenieur für Windkrafträder. Und Herr Holzinger wird dann sein Assistent. Alles ist längst geplant und beschlossen- Nelly ist geschockt! Ihr ganzes Leben ist in Schwäbisch Hall – das Gymnasium, die Freunde, die Musikschule- und nun soll sie alles verlieren?
Nelly rennt weg… und läuft geradewegs Hokus und Iancu in die Arme, die das Mädchen entführen und in einem Romadorf verstecken. Doch hier lernt Nelly den Jungen Tibi und das Mädchen Roxana kennen. Tibi ist schwer in sie verliebt, wagt aber nicht, es ihr zu zeigen. Roxana ist schon etwas älter und versucht, cool zu wirken. Die beiden leben in einer völlig anderen Welt als Nelly, aber sie verstehen sich bald und verhelfen dem deutschen Mädchen zur Flucht. Doch damit geht das Abenteuer erst richtig los, denn die Entführer geben nicht auf. Wie sich herausstellt, handeln sie nicht auf eigene Faust, sondern arbeiten für Herrn Wagner, einen skrupellosen deutschen Unternehmer.
Verzweifelt suchen Nellys Eltern inzwischen nach ihrem Kind. Sie ahnen nicht, dass Herr Holzinger ihre Angaben bei der Polizei bewusst falsch übersetzt. Denn er bekommt seinen Assistenten- Vertrag nur, wenn die Reise ohne Probleme verläuft. Holzinger versucht, Nelly auf seine Weise wieder zu finden- überall hat er seine Bekannten oder jemanden, der ihm einen kleinen Gefallen schuldet. Die Eltern und Herr Holzinger können daher Nellys Spur folgen, verlieren sie aber auch immer wieder.
So besteht Nelly das erste wirkliche Abenteuer ihres Lebens- ohne die Eltern, aber mit zwei echten Freunden, Tibi und Roxana. Sie überqueren reißende Bäche, stehlen ein Auto und springen auf einen fahrenden Zug. Sie lernen wunderbare Landschaften kennen und ungewöhnliche Menschen. Am Ende legen sie Herrn Wagner das Handwerk.
Als Nelly zu guter Letzt ihre Eltern in die Arme schließen kann, findet sie dieses Land richtig aufregend und spannend. Schwäbisch Hall ist dagegen Langeweile pur. Und jetzt will Nelly unbedingt hierher ziehen. Das können sich die Eltern nun gar nicht mehr vorstellen…

Parallel zum Kinderfilm entsteht die Webdoku „Nellys Welt“ , mit der sich die jungen User auf eine interaktive Reise durch Europa begeben und sich zusammen mit der 13-jährigen Nelly mit die Lebenswelt der Roma in verschiedenen Ländern auseinander setzen können.

NELLYS ABENTEUER
Spielfilm von Dominik Wessely
Buch: Uta Kolano und Jens Becker
90 min, HD

VORAUSSICHTLICHE FERTIGSTELLUNG
2016

PRODUKTION
INDI FILM, SWR und KiKa

VERLEIH
Farbfilm

WELTVERTRIEB
BETA

FÖRDERUNG
BKM (Drehbuch)

MBB Medienboard Berlin-Brandenburg (Projektentwicklung)

MDM Mitteldeutsche Medienförderung (Produktion)
MFG Filmförderung Baden-Württemberg (Produktion)
MBB Medienboard Berlin-Brandenburg (Produktion)