Hochburg-der-Sünden-Hauptmotiv

Aysel ist gläubige Muslima und lebt seit vielen Jahren ein wohl behütetes Leben als Hausfrau und Mutter in der schwäbischen Provinz. Als sie erfährt, dass am Stuttgarter Staatstheater türkische Laiendarstellerinnen für die Tragödie „Medea“ gesucht werden, sieht sie die Chance ihrer Langeweile zu entfliehen und bewirbt sich…

Der Regisseur Volker Lösch inszeniert die Tragödie Medea mit türkischen Laiendarstellerinnen. Er will die Narrenfreiheit des Theaters nutzen, um in die teils sehr verschlossene Welt der muslimischen Frauen vorzudringen. Während der Entstehung des Stücks, wird die Gläubige Muslimin Aysel mit den tragischen Lebensgeschichten anderer muslimischer Frauen konfrontiert, die sie bisher nur von Hörensagen kannte. Als einzige Kopftuchträgerin muss sie ihre Werte und ihren Lebensstil gegenüber moderneren Türkinnen verteidigen. Zerrissen zwischen der Sehnsucht nach Freiheit und der eigenen Tradition, gerät Aysel in einen Glaubenskonflikt und wird gezwungen, ihr eigenes Leben zu hinterfragen. Aysel beginnt zu kämpfen, gegen Klischees, gegen die „Sittenlosigkeit“ am Theater und zuletzt gegen sich selbst.

Hochburg der Sünden
Dokumentarfilm von Thomas Lauterbach
Deutschland 2008, 79 min, HD

Produktion:
INDI FILM und SWR

Verleih:
Mindjazz Pictures

Weltvertrieb:
Deckert Distribution

Förderung:
MFG Filmförderung Baden-Württemberg

Festivals & Preise (Auswahl):
DOK Leipzig 2008 (Gewinner der Goldenen Taube)
Tranzyt Documentary Film Festival 2010 (People‘s Choice Award & lobende Erwähnung in der Kategorie „Bester ausländischer Dokumentarfilm über 60 Minuten“)
Prix Europa Kategorie TV-IRIS 2009 (lobende Erwähnung)
Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest 2008
FILMZ Mainz 2008
BaKaForum SRG SSR (idée suisse Prix 2009)
Visión du Réel 2009
Canadian International Documentary Festival Hot Docs 2009
Moscow Film Festival 2009
Astra Filmfestival Sibiu 2009
MOVE IT Filmfestival Dresden 2009
Festival of German Cinema London & Dublin 2009
WATCH DOCS Human Rights in Film Festival Warsaw 2009
DOX BOX IDF Damascus 2010
Türkisch-Deutsches Filmfestfestival Nürnberg 2010