Die Künstlerinnen Marina Abramović, Sigalit Landau, Katharina Sieverding und Shirin Neshat wurden durch ihre persönlichen Erfahrungen mit Krieg, Gewalt und Unterdrückung in ihren Heimatländern geprägt und politisiert. Diese Erfahrungen fließen in ihre Werke ein, werden in Kunst verwandelt. Ihr Ausdrucksmittel ist das Persönlichste, was sie haben: ihr eigener Körper.

In BODY OF TRUTH begleiten wir die vier Künstlerinnen auf einer emotionalen Reise durch ihre Biographien. Die vier Frauen stammen aus vier verschiedenen Kulturen.
Ihre Lebensgeschichten sind geprägt von politischen Konflikten, die ihr künstlerisches Schaffen stark beeinflusst haben. Mit ihrer Kunst erschließen sie uns neue Perspektiven und Wahrnehmungen, vertiefen das Verstehen der Themen unserer Zeit. Gehören Gewalt und Machtwille unabdingbar zur menschlichen Natur? Kann uns Kunst helfen, eine hoch komplexe Welt besser zu verstehen?

Der Film will nicht allein ein klares Verständnis gegenwärtiger Kunst in ihrer jeweils aktuellen politischen Dimension vermitteln. Er will dem Zuschauer darüber hinaus auch – und zwar über die spannenden Biographien der Künstlerinnen – einen emotionalen Zugang zu den Werken bieten.

„Filmemacherin Schels enthält sich eines eigenen Kommentars und schafft so Raum für sehr persönliche Lebens- und Arbeitszeugnisse ihrer Protagonistinnen. Unerbittlich sanft, so scheint es, verführt die Interviewerin ihre Alphatiere zur Selbstdarstellung, sichtbar werden fühlbare Wesen hinter den öffentlichen Personen(…)“ Der SPIEGEL

Den kompletten Artikel finden Sie hier.

Alle Info’s zum deutschen Kinostart vom 10.09.2020 finden Sie hier:

„BODY OF TRUTH“ auf Facebook

„BODY OF TRUTH“ Website

BODY OF TRUTH
Dokumentarfilm von Evelyn Schels
Deutschland, 2019, 92 min, DCP

PRODUKTION
INDI FILM GmbH, DokLab GmbH (Schweiz)

VERLEIH
Filmwelt Verleihagentur

FÖRDERUNG
MFG Baden-Württemberg
BKM
DFFF
FFA
FFF Bayern
MBB Medienboard

PARTNER
SWR/ARTE
Channel 8 (Israel)
SRF (Schweiz)

FESTIVALS / PREMIERE
Filmfest Hamburg 28.09.2019
DOC NYC: 14.11.2019
Kasseler DOK Fest: 15.11.2019
Premiere Stuttgart: 10.09.2020